Umwandlung von Bürofläche zu Wohnraum!

Nicht mehr genutzte Gewerbefläche bietet das Potenzial für bis zu 235.000 Wohnungen.

Das in der Corona-Pandemie millionenfach praktizierte Homeoffice und die oft positiven Erfahrungen von Arbeitgebern mit der Arbeit von daheim könnten in Deutschland bis 2025 bis zu 16 Mio. Quadratmeter Büroflächen überflüssig machen – und damit Raum für rund 235.000 Wohnungen. Die Kosten der Umnutzung liegen bei nur gut einem Drittel der Neubauinvestitionen. Diese These jedenfalls wird in einer aktuellen Studie des Verbändebündnisses „Soziales Wohnen“ vertreten.

350 Mio. Quadratmeter Büroflächen gibt es deutschlandweit nach Kenntnis des Kieler Beratungsinstituts ARGE. Würde nur ein Prozent davon in Wohnraum umgenutzt, könnten 50.000 Wohnungen á 70 Quadratmeter entstehen.

Die Kieler Immobilienexperten gehen davon aus, dass knapp 40 Prozent der Büroarbeitsplätze auch ins Homeoffice verlegt werden könnten. Daraus ergebe sich ein Potenzial von 136 Mio. Quadratmetern, die theoretisch Raum für fast 2 Mio. Wohnungen bieten würden.

Doch die von einem Verbändebündnis „Soziales Wohnen“ aus Mieterbund, Caritas, IG Bau sowie zwei Verbänden der Bauwirtschaft beauftragten Experten aus der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt wollen den Konjunktiv nicht überstrapazieren. Trotzdem sehen sie bis 2025 ein Potenzial von 235.000 Wohnungen in vormaligen Bürogebäuden.

Umbau für 1.108 Euro pro Quadratmeter

Die Umnutzung bisheriger Büroflächen in Wohnraum ist nach Berechnungen der ARGE wesentlich günstiger als Wohnungsmodernisierung oder Neubau. Da viele Büro- und Verwaltungsgebäude über eine moderne Bausubstanz verfügen und mit Komfortmerkmalen wie Fahrstühlen ausgestattet sind, summieren sich die Umbaukosten nach den Zahlen der ARGE auf nur 1.108 Euro pro Quadratmeter. Das liegt deutlich unter den Aufwendungen für die Vollmodernisierung eines Altbaus (2.214 Euro pro Quadratmeter) und erst recht eines Wohnungsneubaus (2.978 Euro pro Quadratmeter).

02.10.2021,

Die auf dieser Seite veröffentlichten Nachrichten unterliegen dem Urheberrecht und sind Eigentum der entsprechenden Firma bzw. der Nachrichten-Quelle. Alle Rechte sind ausdrücklich vorbehalten. Jeder Nutzer, der sich Zugang zu diesem Material zugänglich macht, tut dies zu seinem persönlichen Gebrauch und die Nutzung dieses Materials unterliegt seinem alleinigen Risiko. Die Weiterverteilung und jegliche andere gewerbliche Verwertung des vorliegenden Nachrichtenmaterials ist ausdrücklich untersagt. In den Fällen, in denen solches Nachrichtenmaterial durch eine dritte Partei beigestellt wurde, erklärt jeder Besucher sein Einverständnis, die speziellen zutreffenden Nutzungsbedingungen anzuerkennen und sie zu respektieren. Wir garantieren oder bürgen nicht für die Genauigkeit oder die Zuverlässigkeit von irgendwelchen Informationen, die in den veröffentlichten Nachrichten enthalten sind, oder auch in Webseiten auf die hier Bezug genommen wird. Sollte der Inhalt oder die Aufmachung dieser Seiten fremde Rechte Dritter oder gesetzliche Bestimmungen verletzen, so bitten wir um eine entsprechende Nachricht ohne Kostennote. Wir garantieren, dass die zu Recht beanstandeten Passagen unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Dennoch von Ihnen ohne vorherige Kontaktaufnahme ausgelöste Kosten werden wir vollumfänglich zurückweisen und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen einreichen.
Ihr persönlicher Kontakt

URBANGOODLIVING Immobilien
Michael Urban
Steingadener Strasse 11
86980 Ingenried

Telefon:+49 (0)8868 2599877
Email:kontakt at urbangoodliving dot de